Bäckerei Martin Oberfrank - orstchronik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschäftshäuser
   
Martin Oberfrank stellte in seiner Bäckerei und Mehlhandlung nicht nur Brot, Semmeln und Brezen her, sondern auch Schaumrollen, Krapfen und Torten – für ein Dorf von der Größe Bäumenheims damals eine Besonderheit. Außerdem betrieb er eine Brennholz- und Kohlenhandlung. Sein bedauernswerter Bäckergeselle musste nach seinem Frühdienst in der Backstube nicht selten noch mit einem Gehilfen an der Laderampe des Bahnhofs einen Waggon Kohle leer schaufeln und in das Lager bringen. Am Samstagnachmittag fuhr er mit einem klapprigem Pferd die schweren Kohlensäcke zu den Häusern der besser begüterten Bürger. Weniger betuchte Leute holten ihr Bündel Holz und einen Zentner Kohlen je nach Bedarf und entsprechend ihrer jeweiligen Zahlungsfähigkeit mit dem Leiterwägelchen ab.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü