Der Mittelständler - orstchronik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Firma Grenzebach
Fahrerlose Transportsysteme von Grenzebach schließen
Automatisierungslücken.
Intelligente Automatisierung von Flachglas-Anlagen.
Der globale Mittelständler aus Hamlar

Die Kunden des schwäbischen Mittelständlers sind auf allen Kontinenten zu Hause. Die globalen Märkte der Glas- und Baustoffindustrie erforderten schnell eine Internationalisierung des Unternehmens. Die Niederlassungen in Jiashan im Großraum Shanghai in China und Newnan bei Atlanta, USA feiern 2018 ihr 20- bzw. 30-jähriges Bestehen. Als globaler Player ist Grenzebach dadurch nah an seinen Kunden und begleitet sie optimal von der Planung über die Inbetriebnahme und Instandhaltung bis zum Ende des Lebenszyklus der Anlage. Ca. 90 Prozent seines Umsatzes erwirtschaftet die Unternehmens-Gruppe heute im Ausland. Ausreichend große und flexible Fertigungskapazitäten in Fernost stellen darüber hinaus sicher, dass sich das Unternehmen in den hart umkämpften Märkten gegen seine Wettbewerber behaupten kann.
Bei allem globalen Denken ist und bleibt Grenzebach ein Familienunternehmen. Der unternehmerische Erfolg geht dabei einher mit gesellschaftlicher Verantwortung. Auszubildende erlernen in Hamlar neunzehn verschiedene Berufsbilder und sind eine feste Größe in der Zukunftsplanung des Unternehmens. Durch das Angebot dualer Studiengänge, Praktika und Abschlussarbeiten eröffnet Grenzebach weitere Einstiegsmöglichkeiten ins Berufsleben. Am Hochschulzentrum Donau-Ries unterstützt das Unternehmen bereits seit 2008 eine Stiftungsprofessur und engagierte sich stark für die Einführung des Online-Studiengangs „System Engineering“ im Modell „Digital und Regional“ im Jahr 2016, der ein berufsbegleitendes Studieren vor Ort im Landkreis Donau-Ries ermöglicht.
Soziale Verantwortung übernimmt das Unterneh-men unter anderem durch „Grenzebach hilft“ einer besonderen Projektarbeit, bei der sich die Auszubildenden des zweiten Lehrjahres für eine Hilfsaktion in der Region entscheiden und diese gemeinsam umsetzen.


Der Blick nach
vorne aus einer
starken
Verwurzelung
heraus prägt
die Famile

2014 übergab Rudolf Grenzebach seiner Tochter Sonja das Unternehmen.
Die Firmengruppe bleibt in Familienhand.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü