Meine Jugenderinnerung - orstchronik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jugenderinnerung
... an unsere unbeschwerte Kinder- und Jugendzeit
Als noch jeder Jeden kannte. Aufgewachsen in einer Zeit, als Asbach-Bäumenheim auf der einen Seite noch ein schläfriges Dorf war und sich langsam zur heutigen Industriegemeinde entwickelte. Ich will auf diesen Seiten Asbach-Bäumenheim für unsere ehemaligen Mitbürger, die nun irgendwo in der Fremde leben, Erinnerungen wachrufen, den neu ,,Hinzugezogenen"  und unserer Jugend aufzeigen, wie man damals als Jugendlicher lebte, als man noch zu Fuß oder vielleicht schon mit dem Fahrrad zum Treffen mit Freunden oder zum Sport kam.
Man musste sich schon in der Schule verabreden, denn Telefon, Handys oder über SMS wie heute ging nicht. Trotz allem war es eine schöne Zeit mit den vielen Geschäften und den dunklen Gassen.
Zwei Heimatbücher über Asbach-Bäumenheim und Hamlar gibt es. Mit dem Einverständnis von unserem ehemaligen Bürgermeister Otto Uhl übernahm ich teilweise die Bilder und Berichte aus den Büchern. Was mir in den Büchern fehlte, war die Flüchtlingszeit und unsere vielfältige Geschäftswelt mit den vielen Lebensmittelläden. Es gab ja fast in jeder Straße einen Laden. Auch die kompletten Klassenfotos von 1934 bis 1960 konnte ich mit viel Laufarbeit sammeln. Auf diesen Seiten habe ich nun alles, was mir so in Erinnerung kam, mit vielen Bildern und Informationen dokumentiert.


Wie aus einem idyllischen Bauerndorf eine Industriegemeinde wurde, erzählt schon der 1994 erschienene Bildband (Bild oben) der Heimatfreunde Asbach-Bäumenheim.
Für die Überlassung der Texte und Bilder aus diesem Buch bedanke ich mich bei den Heimatfreunden recht herzlich.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü