Schreinerei Karl Bauer - orstchronik

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschäftshäuser
   
Um die Jahrhundertwende kam der junge Schreinergeselle Karl Bauer nach Bäumenheim und arbeitete bei Zimmermeister Alois Kotter. Bald darauf heiratete er und eröffnete im alten ,,Dunz-Haus" eine Bau- und Möbelschreinerei. Schon nach kurzer Zeit florierte das Geschäft so gut, dass Karl Bauer 1907 ein stattliches Wohn- und Geschäftshaus errichten konnte, in dem neben seiner Familie auch einige seiner Gesellen wohnten und ein Ausstellungsraum für seine Möbel untergebracht war. 1920 trat Otto Eggert in das Geschäft ein, das er nach der völligen Zerstörung beim Bombenangriff am 19. März 1945 wieder aufbaute. 1949 aus russischer Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt, führte sein Sohn Karl Eggert nach Ablegung der Meisterprüfung den Betrieb mit der Herstellung von Möbeln bis zum Jahre 1972 weiter, dann wurde das Anwesen verkauft.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü