Mit diesem Kalender, damals für unsere Gemeinde gemacht, fing alles an. Das Interesse an Asbach-Bäumenheims Geschichte war groß. Es gab zwar schon zwei Heimatbücher, aber da fehlten mir die Flüchtlingszeit, unsere vielen Lebensmittelgeschäfte usw., die ich ja alle aus meiner Jugendzeit noch in guter Erinnerung hatte, und schon immer mal wieder sehen wollte, wie so ein Lebensmittelladen von damals aussah.  Im Gemeindearchiv war nichts zu finden, so sammelte ich im Lauf der Jahre die Bilder und die jeweiligen Geschichten dazu. So digidalsierte ich die beiden Heimatbücher. Alles, was sich so die letzten 100 Jahre in Asbach-Bäumenheim und Hamlar ereignete und bewegte, dürfte auf dieser neuen Homepage festgehalten sein. Außerdem habe ich einzelne digidalisierte Filme von Helmut Nehrke hinterlegt. Somit kommt auch etwas Bewegung auf die Seiten. 

Diese Chronikhomepage beinhaltet die professionellen Beiträge aus den beiden Heimatbüchern von 1987 und 1994, die von mir nach der Genehmigung durch unseren ehemaligen BM Otto Uhl beide in mühseliger Arbeit digitalisiert wurden. Asbach-Bäumenheim wie es früher einmal war und als letztes Geschichte & Gegenwart mit
424 Seiten wurden von mir erstellt 
und mit meinen Bildern und Texten ergänzt.
Auch habe ich noch die beiden TSV-Bücher mit unserer Fußballgeschichte (die Fußballchronik ist auch unter der Rubrik TSV komplett übernommen) erstellt. Die Ausstellung im Startbild mit allen Bildern und Texten wurde von mir organisiert und aufgebaut. Die Schautafeln stellte mir die Gemeinde zur Verfügung. Noch einmal einen herzlichen Dank an Herrn Meyer von Tee-Meyer, der mir die Räumlichkeit zur Verfügung stellte.

Alle Texte und Bilder aus dem Heimatbuch von 1987 sind mit HB 1987 oder dem Verfasser gekennzeichnet. Texte und Bilder aus: „Alte Bilder erzählen von Asbach-Bäumenheim und Hamlar“ sind mit HB 1994 gekennzeichnet.


 




Dieses Buch hat 424 Seiten Asbach-Bäumenheim+Hamlar




Das Plakat zu meiner Ausstellung